Ein Aufruf und das was fehlt

Die Stadt Kassel ruft zu einer Kundgebung „Gegen religiösen Fanatismus, Rassismus und Antisemitismus …“ auf.

„Antisemitismus“ steht an dritter Stelle, als das wogegen man sich richten möchte. Immerhin, könnte man meinen. Sieht man sich die Seite der Stadt an, die auf den Aufruf hinweist, dann fehlt etwas, wenn man doch die Angriffe auf Juden thematisieren will.

Drei mal darf geraten werden, was. Der Willkommensgruß auf Hebräisch, der taucht nicht auf.

Willkommen

Ein Schelm wer da was Böses denkt? Nein! Diese Lücke steht symptomatisch für das Unverständns von und den Umgang mit Antisemitismus. Eine ausführliche Auseinandersetzung mit dem Aufruf und dem was dahinter steht, folgt in Kürze hier: Ein Aufruf und das Elend des Meinens der Wohlgesinnten. (jd)

Advertisements

3 Kommentare zu “Ein Aufruf und das was fehlt

  1. Hallo!
    Ich denke, diieser Aufruf v. OB wird hier zu negativ gesehen.
    Man benoetigt Verbuendete. Viele Menschen sind fuer Israel und nehmen sie in Schutz, oft auch gegen Wiederstand.
    Alle die sonst auch an Demos teilnehmen und die Zeit haben,
    sollten diese Gelegenheit nutzen!
    L. G.

  2. Dieses Vergessen mag ohne Absicht geschehen sein, zeigt aber dennoch – oder genau deswegen – einmal mehr einen tiefen Einblick in das „Elend des Meinens der Wohlgesinnten“.

    • In dieser Sache liegt unglaublich viel Sprengstoff.
      Wenn Politiker sich nicht mehr trauen (man koennte es bald so sehen) also,, wenn. sie sich nicht trauen klar zu sagen dass der Islam alle Juden, Zionisten u. Israel vernichten will (zur Disposition steht aber noch weitaus mehr),
      dann kann man leicht erraten, wie stark der Einfluss des
      Islams heute schon ist.
      Die Frage muss aufgeworfen werden, was ist zu tun damit sich Geschichte nicht wiederholt!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s