Die halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge – Oder die unvollständige Debatte um Straßennamen in Kassel

In Kassel wird aktuell um die Brannerbrücke diskutiert. Diese Brücke ist nach dem SPD-Mitglied und dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Kassel Karl Branner benannt. Vor 1945 war Branner NSDAP-Mitglied. In seiner in den dreißiger Jahren in Göttingen verfaßten Doktorarbeit über die völkische Auslegung der NS-Wirtschafts- und Sozialpolitik markierte er die jüdischen Autoren mit Judensternen. Am Rande wird in Kassel auch noch über den NS-Aktivisten Waldemar Petersen gesprochen, nach dem eine Straße im Kasseler Stadtteil Waldau benannt ist.

Arndt_kl

Die Brannerbrücke führt in die Unterneustadt, dort gibt es Straßen, die nach den Vormärzaktivisten Ludwig Jahn, Ernst Moritz Arndt und Theodor Körner benannt sind. Alle drei gehören zu denen, die den Grundstein des Zusammenhanges von deutschem Nationalismus, Antisemitismus, Aufklärungsfeindlichkeit und Haß auf den Westen legten. Über die Straßennamen nach diesen Männern findet keine Debatte statt. Auf den Straßenschildern werden sie beschönigend „bedeutender Lyriker der Befreiungskrieges“ oder „Befreiungskämpfer“ genannt. Antisemitische Haßprediger und nationale Chauvinisten wäre die rechte Bezeichnung. Halbe Wahrheiten eben – oder ganze Lügen.

Körner_kl

Dieses Thema greift das Bündnis gegen Antisemitismus Kassel im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus 2015 der Amadeu Antonio Stiftung auf. Wir laden die Anwohner des Blücherviertels und der Unterneustadt, sowie alle Interessierten zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema mit dem Philosophen Dr. Martin Blumentritt und einer vorher stattfindenen Aktion ein.

aktionswochen

Eine ausführliche Auseinandersetzung zum Thema: Das Blücherviertel – Ein Stadtviertel der nationalen Wiedererweckung?

Brief an die Anwohner des Blücherviertels.

03.12.2015, 20.00 Uhr: Arndt, Jahn und Körner – Antisemitismus, Hass auf den Westen und Aufklärungsfeindschaft als konstituierende Elemente des deutschen Nationalismus. Diskussionsveranstaltung mit Dr. Martin Blumentritt. Ort: Kollektiv Café Kurbad Jungborn, Sternstraße 22, Kassel

03.12.2015, 16.00 Uhr: Öffentliche Aktion des Bündnis gegen Antisemitismus Kassel zu den Straßennamen. Treffpunkt Brannerbrücke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s