Ostern 2019

Am Rathaus Kassel

Man könnte sich lange mit dem Wahn befassen, der zum alljährlichen Marsch an Ostern sich darstellt. Von einem Deutschland, das zwischen den USA und Russland zerrieben wird, über „Freiheit für Assange“ bis hin zu einem, der sich mit roter Farbe und einem Kopfverband drapiert hat um die Rüstungsindustrie zu skandalisieren. Das ist jedes Jahr dasselbe.

Ein Ostermarsch, der ohne das Thema Israel auskommt, ist in Kassel allerdings ein Novum. Doch es brauchte nicht viel, um die Friedensmarschierer aus der Reserve zu locken. Mit einem knappen Dutzend Streiter stellten wir uns am Rande der Kundgebung auf und hielten die israelische Fahne und die Slogans „Frieden für Israel“, „Free Gaza from Hamas“ und „Kein Frieden den Antisemiten“ hoch – und man brauchte nicht lange warten, bis aus ihnen der Jargon der Antisemiten sprach: „Israel Kindermörder“, „Israel Apartheidstaat“, „Rassisten“, „Faschisten“ und „Weg mit Israel!“ so die Parolen, die einem entgegen gerufen wurden. Man muss hinzufügen, dass es einige gab, die uns aufforderten, uns nach dem Motto „Frieden für alle“ einzureihen. Sie haben unser Anliegen nicht verstanden: Kein Frieden den Antisemiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s